Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung ausländischer Kapitaleinkünfte -
wir legalisieren Ihr Depot bei BCEE, Credit Suisse, UBS, LLB und Co.

Der Großteil der durch Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Fachanwalt für Strafrecht, SPIES. in Düsseldorf und Hamburg betreuten Selbstanzeigen hat ausländische Kapitaleinkünfte zum Gegenstand. Dieses nicht zuletzt, weil in diesem Bereich die Entdeckungsgefahr in den letzten Jahren stark angestiegen ist. Der Ankauf von Steuer-CD durch die Finanzverwaltungen hat gerade bei Kapitalanlegern in Luxemburg, der Schweiz und Liechtenstein zu einem Ansturm auf das de lege lata einzige Mittel zur Strafaufhebung geführt.

Vertrauen auch Sie der langjährigen Erfahrung und Kompetenz von Rechtsanwalt, Steuerfachanwalt und Strafverteidiger Spies in Düsseldorf und Hamburg. Beispielshaft finden Sie ausländische Banken, deren Kunden durch eine Selbstanzeige von Rechtsanwalt Spies zurück zur Steuerehrlichkeit fanden und vor allem hierdurch Straffreiheit erlangten.

Hierrunter finden sich nahmhafte Banken in der Schweiz (Credit Suisse, UBS, J. Safra Sarasin, Julius Bär, Pictet & Cie, Banque Lombard Odier & Cie, Raiffeisenbanken und Kantonalbanken), Luxemburg (HSBC, LBLux, BCEE, CPI, UBS und BGL BNP Paribas), Liechtenstein (LGT, LBB und Bank Frick & Co AG), Österreich (Unicredit Bank Austria und Raiffeisenbanken) und Belgien (BNP Paribas Fortis, KBC und Rabobank).

Automatischer Informationsaustausch (AIA/AOEI/CRS) ab September 2017

OECD LogoSpätestens ab Herbst 2018 gibt es für kapitalanlegende Steuersünder kaum noch Schlupflöcher. Nahezu alle OECD-Länder haben ein multilaterales Abkommen über den automatischen Austausch von Steuerinformationen unterschrieben. In Deutschland wird dieses Abkommen durch das Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz (FKAustG) umgesetzt. Dass heißt, dass für Konten, Depots und Einnahmen aus bestimmten Versicherungsverträgen zukünftig die ausländischen Banken (ebenso Makler, Investmentfirmen, Vermögensverwalter und Versicherungsgesellschaften) Meldung an die jeweilige Finanzverwaltungen vornehmen. Die Meldung enthält neben der Identität des Kontoinhabers (Name, Geburtstag und Anschrift) und der Kontonummer auch den Kontosaldo und die Höhe der Einkünfte. Im Herbst des Folgejahres tauschen dann die Finanzverwaltungen aller teilnehmenden Staaten die Meldungen untereinander aus.

Zum ersten Mal geschieht der Automatische Informationsaustaisch (AIA) oder auch Automatic Exchange of Information (AEOI) Ende September 2017. Das Datenmaterial betrifft Konten und Depots, die zum 31. Dezember 2015 bestanden oder danach aufgemacht worden sind. Eine zwischenzeitliche Löschung ist unbeachtlich, für den Austausch genügt, das das Konto einen Tag in dem betreffenden Meldejahr bestand. Bei dieser ersten Austauschwelle (sog. Early adopters) machen 50 Staaten mit. Hierunter fallen beispielsweise frühere Steueroasen wie Bermuda, British Virgin Islands, Cayman Islands, Zypern, Gibraltar, Isle of Man, Jersey, Malta, Luxemburg und Liechtenstein.

Im Herbst 2018 folgen dann die restlichen 50 Staaten. Diese tauschen dann Steuerinformationen über mindestens im Jahr 2017 bestandene Konten aus. Teilnehmende Staaten der zweiten Welle sind beispielsweise Bahamas, Curacao, Panama, Quatar, Vereinigte Arabischen Emirate, Russland, Singapore und die Schweiz. Eine Liste aller teilnehmenden OECD-Staaten am Automatischen Informationsaustausch (AIA/AEOI) mit jeweiligem Starttermin finden Sie hier.

Wichtige Meldungen zur Steuerhinterziehung und Selbstanzeige:

Rund 2.000 Kunden der Luxemburger UBS auf neuer Steuer-CD - Schnell straffrei durch Selbstanzeige machen Steuer-CD BCEE in Luxemburg. NRW kauft wieder CDs. Sofortige Selbstanzeige kann retten!

Gesteigerte Entdeckungsgefahr und Ausschluss der Selbstanzeige

SanduhrGleich wie umstritten der Ankauf von Steuersünder-CDs durch die Länderfinanzverwaltungen sein mag. Höchstrichterlich durch den Bundesgerichtshof ist geklärt, dass die daraus gewonnenen Daten keinem Beweisverwertungsverbot unterliegen. Zumal sich nach Abgleich der Daten mit der Steuerakte des Beschuldigten zumindest derart große Verdachtsmomente auftun, die weitere, dann rechtmäßige Ermittlungen auslösen.

Da die Finanzverwaltung den Bundesländern obliegt, besteht auch weiterhin die Gefahr von weiteren Ankäufen. Freilich sind auf den jeweiligen Steuer-CDs nicht nur Steuerbürger des kaufenden Bundeslandes drauf. Die Daten werden dann im Wege der Amtshilfe an die zuständigen Ermittlungsbehörden weitergeleitet.

Ferner nimmt die elektronische Vernetzung und digitale Datenprüfung gerade in den letzten Jahren rapide zu. Die Finanzverwaltungen unterhalten ganze Spezialabteilungen und Rechenzentren, die gelieferte oder selbst erfasste Daten professionell auszuwerten versuchen.

Auch auf politischer Ebene werden im Rahmen schärferer Doppelbesteuerungsabkommen oder sonstiger bilateraler Staatsverträge die Bedingungen für Steuerhinterzieher zusehend kritisch. Hierbei nimmt Deutschland eine Führungsrolle in der Europäischen Union und der OECD ein. Aufgrund der langen Verjährungszeit muss sich jeder Täter oder Teilnehmer an einer Steuerhinterziehung fragen, ob er auch zukünftig gewillt ist, das gesteigerte Risiko der Tatenddeckung zu tragen.

Keine Strafe durch Selbstanzeige - Rechtsanwalt in Düsseldorf und Hamburg hilft!

Schwein gehabtDie professionelle und fachmännische Selbstanzeige nimmt Ihnen dauerhaft den Verfolgungsdruck und führt Sie zurück auf den rechtschaffenden Weg! Sie brauchen keine Angst zu haben, dass Ihnen nach Abschluss des Verfahrens irgendein Makel anhaftet. Als Teil des Besteuerungsverfahrens unterfallen sämtliche Informationen und Tatsachen dem Steuergeheimnis. Auch Behördenintern wirkt sich die getätigte Selbstanzeige nicht aus. Bedenken, zukünftige Steuererklärungen würden demnächst vom Veranlagungsfinanzamt besonders gründlich oder kritisch bearbeitet werden, sind unbegründet.

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Fachanwalt für Strafrecht Spies in Düsseldorf betreut bundesweit Mandanten auf den Weg zurück zur Steuerehrlichkeit, und zur damit verdienten Straffreiheit!

Fordern Sie Bankunterlagen (Steuerbescheinigungen nach deutschem Recht, oftmals auch als Steuerreport Deutschland oder Erträgnisaufstellung Deutschland bezeichnet, und Kontoeröffnungsunterlagen einschließlich erteilter Vollmachten) nicht selbst an! Das Entdeckungsrisiko bei einer Postkontrolle durch den Zoll ist zu hoch. Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Strafverteidiger Spies in Düsseldorf wird sich vertrauensvoll mit Ihrer Bank in Verbindung setzen, um gemeinsam eine möglichst sichere Übersendung sicherzustellen. Idealerweise informieren Sie die Bank jedoch in einem allgemein gehaltenen Gespräch, dass Sie sich anwaltlich in Steuersachen beraten lassen werden und der Rechtsanwalt sich kurzfristig bei diesem melden wird.

Wenn Sie noch unsicher sind, ob eine Selbstanzeige in Ihrer Situation das richtige ist oder zunächst nur die Entscheidungsgrundlage (auch) für andere Personen einholen möchten vereinbaren Sie am besten mit Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht SPIES. in Düsseldorf zunächst nur eine anwaltliche Erstberatung. In diesem Gespräch wird zunächst die ungefähre Ausgangssituation erarbeitet und sodann konkrete Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen gegeben. Gerne kann dieses Beratungsgespräch auch an einem von Ihnen gewählten Ort und unter Einbeziehung sämtlicher Personen, welche die Angelegenheit tangiert, stattfinden.

Geordnete Verhältnisse für die Nachfolgegeneration schaffen

NachfolgeplanungWichtig ist zu wissen, dass das Gesetz den Rechtsnachfolgern (Erben) eine Pflicht zur unverzüglichen Anzeige auferlegt, sobald diese Kenntnis von bisher nicht oder unvollständig erklärten Einkünften erlangen. Hat der Erblasser also in den letzten zehn bis dreizehn Jahren vor dem Erbfall Steuern hinterzogen, und erfahren die Erben nach dem Tode davon, so müssen diese das dem Finanzamt mitteilen und (zu selben Bedingungen wie der Erblasser) Nachversteuern. Verstoßen die Erben jedoch gegen diese Verpflichtung, so machen sich diese selber einer Steuerhinterziehung strafbar.

Bringen Sie Ihre Lieben nicht in diese prekäre Lage! Viele Erben sind mit der Situation überfordert und verstoßen bewusst oder fahrlässig gegen Ihre unverzügliche Anzeigepflicht und sehen sich dadurch strafrechtlichen Konsequenzen ausgesetzt. Auch bedeutet die Vorbereitung und Abgabe einer Berichtigungserklärung oder Selbstanzeige für die Beteiligten auch bei Einschaltung professioneller Hilfe hohen Stress und psychische Belastung. Neben der Trauerarbeit kann dieses für so manchen Angehörigen zuviel bedeuten. Nehmen Sie Ihren Erben diese Sorgen jetzt zu einer Zeit ab, in der die notwendigen Schritte einfacher und geordneter gegangen werden können!


Logo SPIES Zurück zur Übersicht Steuerstrafrecht